PflanzenÖle und Fette

 

Für die Herstellung von Maya's Naturseifen im Kaltverfahren dienen Pflanzenöle in Schweizer Lebensmittelqualität.

Die Basis jeden Rezeptes bildet kaltgepresstes Olivenöl. Hinzu kommen weitere Öle mit allesamt pflegenden Eigenschaften um die Rezepturen zu verfeinern und gewisse Eigenschaften zu verstärken und auf verschiedene Hauttypen abzustimmen. Die Herstellung im Kaltverfahren hat den Vorteil, dass die Zutaten nicht erhitzt werden, somit bleiben die Inhaltstoffe unverändert. Das wertvolle Glycerin, welches aus der Verseifung der Öle stammt, bleibt komplett erhalten und macht die Naturseife zu einem unvergleichbaren feuchtigkeitsspendenden Pflegeprodukt für die Haut.

 

 

Avocadoöl (Persea gratissima), aus dem Fruchtfleisch der reifen Avocado gewonnen, enthält die wertvollen Vitamine A, E und D und fördert die Zellregeneration. Sehr empfehlenswert für Menschen mit trockener, rissiger Haut. Durch den Anteil an einfachen, ungesättigten Fettsäuren, ist es auch sehr gut verträglich bei kranker, sensibler Haut. Die darin enthaltenen pflanzlichen Phytosterole ähneln dem chemischen Aufbau des Cholesterins; sie regen die Zellproduktion an und unterstützen die Barrierefunktion der Haut. Bereits die Azteken nutzten die Avocado und deren hochwertiges Öl für kosmetische Zwecke. 

 

Babassuöl (Orbignya oleifera)

Die Früchte des grossen Bruders der Kokosnuss liefern ein Öl mit einem hohen Lauringehalt, Vitaminen und Nährstoffen.  Babassuöl ist ebenso gut geeignet zur Pflege von strapazierter und trockener Haut ,sowie Mischhaut oder fettiger Haut. Traditionell wird es auch bei sprödem und trockenem Haar verwendet. Babassuöl hat schützende, pflegende und weichmachende Eigenschaften und wirkt sehr gut der Austrocknung entgegen.

 

Distelöl (Carthamus tinctorius) wird aus den Samen der Färberdistel gepresst und besitzt einen hohen Linolsäuregehalt, welche antientzündlich und regenerierend wirkt. Distelöl enthält die Vitamine A und K das sich besonders gut eignet, Haut die zu Couperose und Rosacea neigt zu behandeln. Ein Leichtes, hautpflegendes und feuchtigkeitsspendendes Öl welches besonders der trockenen Haut hilft, das Gleichgewicht zu bewahren.

 

Hanföl (Cannabis sativa) wird aus den Samen der Hanfpflanze gewonnen. Dieser gehört zu den ältesten Kulturpflanzen und wird vielseitig genutzt. Das wertvolle Öl enthält eine grosse Menge an essentiellen Fettsäuren, besitzt eine sehr hohe regenerierende Wirkung auf die Haut und macht sie glatt und weich. Ein exzellente Wahl bei Neurodermitis  und Schuppenflechte.

 

Jojobaöl (Simmondsia chinensis), aus den Samen eines Wüstenstrauchs gewonnen, ist im eigentlichen Sinne ein Wachs. Es bildet auf der Haut einen feinen Schutzfilm und bindet Feuchtigkeit  ohne abzudichten. Jojobaöl hat die Fähigkeit die Hornhaut zu erweichen und die Elastizität zu erhöhen. Durch seine Fettsäurezusammensetzung besitzt es die Eigenschaft, gewissen Mikroorganismen wie Staphylococcen  und Candida die 'Nahrung zu entziehen' und eignet sich deshalb besonders für unreine Haut.

 

Kakaobutter (Theobroma cacao)  wird nicht nur für feine Schoggi verwendet.... Das Fett aus dem Samen der Pflanze schmilzt ebenso gut auf der Haut wie der Zunge und verleiht ein weiches Hautgefühl und pflegt besonders trockene und rissige Haut.

 

Das Geheimnis tropischer Schönheiten: Kokosöl (Cocos nucifera) pflegt die Haut seidenweich, glättet und wirkt beruhigend. Es besitzt eine feuchtigkeitsspendende Wirkung und ist antimikrobiell. Es ist ein richtiger Allrounder und wird in den Tropen sogar als Sonnenschutzmittel und zur Haarpflege verwendet.

 

Leinsamenöl (Linum usitatissimum)

Der Lein gehört zu den ältesten Kulturpflanzen und wurde bereits um 7000 vor Christus angebaut. Der lateinische Name (Linum usitatissimum) bedeutet "der viel Gebrauchte". Die Fasern wurden zu Tuch verarbeitet und aus den Samen presste man das kostbare Öl. Dieses besteht hauptsächlich aus Linolensäure und  ist reich an Omega-3 und Omega-6 Fettsäuren. Es sorgt für ein gesundes Hautbild indem es Zellen regeneriert und repariert. Leinöl versorgt die Haut mit Feuchtigkeit und schützt sie vor Wind und Wetter. Ausserdem soll es bei Allergien helfen und die Symptome lindern.

 

Lorbeeröl (Laurus nobilis), aus der Frucht des Baumes gewonnen, ist aufgrund seiner antiseptischen und durchblutungsfördernder Eigenschaften seit langer Zeit im Orient für die Körperhygiene bekannt. Es hat eine desinfizierende, entzündungshemmende und beruhigende Wirkung auf die Haut und hemmt eine Talgdrüsenüberfunktion. Durch die antiseptische Wirkung sehr gut geeignet bei Allergien und Ekzemen, da es Bakterien und Keime eliminiert.

Die vielleicht älteste Seife der Welt, die traditionelle Aleppo-Seife aus Syrien, wird aus Oliven- und Loorbeeröl hergestellt.

 

Mandelöl (Prunus dulcis) kaltgepresst aus den Nüssen des Mandelbaumes, enthält viele wertvolle Inhaltsstoffe wie Linolsäure, Vitamin A, B, E und D sowie Kalium, Magnesium und Kalzium. Die Vitamine schützen die Haut vor freien Radikalen und unterstützen die Zellbildung. Die darin enthaltenen Fettsäuren sind dem natürlichen Hautfett sehr ähnlich. Es ist daher auch für empfindliche Haut sehr gut verträglich. Ausserdem helfen die darin enthaltenen Mineralien der Haut,  aktiv zu bleiben und den Alterungsprozess zu verlangsamen.

 

Nachtkerzenöl (Oenothera biennis) Die Samen der ursprünglich aus Nordamerika stammenden Heilpflanze, enthalten wertvolle Gamma-Linolensäure und Linolsäure . Diese mehrfach ungesättigten Omega-6-Fettsäuren sind für die Zellregeneration zuständig und wirken gegen Entzündungen und Neurodermitis.

 

Das wertvolle Olivenöl (Olea europea) bildet die Basis meiner Seifen.

Es enthält Tannine, Flavonoide, Gallsäure, Zucker und Polyphenole, die intensiv antioxidativ wirken und den Alterungsprozess verlangsamen. Das darin enthaltene Vitamin A (Retinol) regt das Zellwachstum der Haut an und wirkt positiv auf die Reparatur von Hautdefekten durch UVB-Strahlung und zur Beseitigung von trockener, rauher Haut. Schon in der Antike galt Olivenöl als Heilmittel gegen allerlei Hauterkrankungen und zur Schönheitspflege. Wissenschaftliche Erkenntnisse belegen inzwischen seine kosmetischen Eigenschaften.

 

Pfirsichkernöl (Prunus persica)

Aus den Kernen des Pfirsichbaumes gewonnen, ähnelt dieses Öl in der Zusammensetzung dem Mandelöl. Es ist sehr mild und für alle Hauttypen geeignet. Hauptsächlich enthält es Linolsäure, Vitamine A, B, E und Mineralstoffe. Es ist leicht und dringt gut in die Haut ein.

 

Rapsöl (Brassica napus)

Mein liebstes einheimisches Öl ist sehr reichhaltig und enthält viel Vitamin E und Provitamin A welches die Haut vor schädlichen freien Radikalen schützt. Vitamin E hält die Haut zart und geschmeidig und beugt Entzündungen vor. Das darin enthaltene Lecithin wirkt rückfettend. Ein ideales Hautpflegeöl für trockene, empfindliche und rissige Haut.

 

Rizinusöl (Rizinus communis)

Ein pflegendes Öl welches viel Wasser aufnehmen kann und die Haut mit Feuchtigkeit versorgt. Es wirkt entzündungshemmend auf Hautirritationen und  fördert die Kollagen-Produktion. Ausserdem ein gutes Pflegemittel für sprödes, trockenes Haar.

 

Sheabutter (Butyrospermum parkii)

Viele Inhaltstoffe mit entzündungshemmenden, zellregenerierenden und wundheilenden Eigenschaften machen die Sheabutter zu einem wertvollen Kosmetikum welches auf dem Afrikanischen Kontinent seit Jahrhunderten zur Körperpflege verwendet wird. Kein anderes Fett besitzt einen so hohen Anteil unverseifbarer Bestandteile wie Ölsäure, Vitamin E, Beta-Karotin und Allantoin. Es wirkt besonders pflegend und reguliert den Feuchtigkeitsgehalt der Haut. Auch zur Narbenpflege sehr gut geeignet.

 

Sonnenblumenöl (Helianthus annus)

Ebenfalls ein einheimisches, linolsäurereiches Öl, das vor allem aus dem zellschützenden, kosmetisch und  antioxidativ wirkenden Vitamin E und essentiellen Fettsäuren besteht. Es ist mild, wirkt leicht desinfizierend und verstärkt die Schutzfunktion der Epidermis.

 

Traubenkernöl (Vitis vinifera)

Ausgezeichnetes Öl für die Epidermis, sehr Vitamin-E-reich und besonders zur Pflege von fettiger Haut geeignet. Es enthält ca. 70% Linolsäure und besitzt antioxidative Eigenschaften. Es wirkt regenerierend auf die Haut und hilft auch bei sprödem, trockenem und splissigem Haar.

 

Weizenkeimöl (Triticum vulgare)

Das Öl mit dem höchsten Gehalt an Vitamin E. Es verjüngt durch seine durchblutungssteigernden und elastizitätsfördernden Eigenschaften und ist prädestiniert für die Pflege reifer, schlecht durchbluteter Haut und ideal zur Behandlung von Narben, Falten und Ekzemen.

 

Quellenangaben:

www.olionatura.de,  Heike Käser

www.gesundheit.de

www.naturinstitut.info.de